Erster Tag in Pushkar

Nach einem Frühstück auf der Dachterrasse meines Hotels ‚U-Turn‘ mit direktem Blick auf den Pushkar See mit seinen Ghats rund um den See, ging es auf in Richtung Stadium, wo diverse Veranstaltungen während des Pushkar Festivals stattfinden. Heute um 11 Uhr sollte es der Schnurrbart Wettbewerb sein (Moustage Competition). Eigentlich vom Hotel nur ca. 15 Minuten zu Fuß. Aber heute war noch ein besonderes Fest und viele indische Besucher sind zusätzlich zu den vielen westlichen Besuchern hier, die vom Kamelmarkt angezogen werden – so wie ich. Auf jeden Fall habe ich eine Stunde benötigt, um mich durch Menschenmassen in der engen Gasse durchzuschlagen, welche um den See herum verläuft. Die Menschentraube um die bärtigen Teilnehmer war so groß, dass ich gar nicht erst versucht habe, näher heranzukommen. Irgendwann müssen die Schnurrbart-Männer ja auch mal gehen und so habe ich gewartet und nach dem Wettbewerb noch ein paar Fotos machen können. 

Weiterhin habe ich auf dem Stadiumsplatz einem Sport zuschauen können, den ich nicht kannte. Sah ein wenig aus wie Rugby ohne Ball. Ich glaube, man musste jemanden zu Fall bringen.

Zwischendurch war ich noch auf der Kirmes, konnte drei Jungen mit dem Eintritt zu einer aufblasbaren Rutsche erfreuen, bin durch den Pferdemarkt geschlendert. Leider gibt es auch noch immer Schausteller, die mit angezogenen Affen an Ketten und mit Schlangen (und Meerschweinchen – habe nicht weiter geschaut, was er da veranstaltete) versuchen, Geld einzunehmen. 
Aber mein Schwerpunkt war, ein paar schöne Portraits und Straßenszenen einzufangen und so bin ich relativ planlos umhergelaufen. Nun folgen ein paar der Fotos:

  • Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.