Reise-Blogs
Blog

Ein Tag in Delhi

Heute dürfen nur die privaten Autos mit ungerade endender Nummernschild-Nummer fahren, morgen die mit dem geraden sagt mein Taxifahrer. Das gilt von 8 Uhr morgens bis 8 Uhr abends, ausgenommen der Sonntag. Wir kämpfen uns durch die verstopften und von schlechter Luft vernebelten Straßen von Delhi Richtung Innenstadt. weiter lesen

Erster Tag in Pushkar

Nach einem Frühstück auf der Dachterrasse meines Hotels ‚U-Turn‘ mit direktem Blick auf den Pushkar See mit seinen Ghats rund um den See, ging es auf in Richtung Stadium, wo diverse Veranstaltungen während des Pushkar Festivals stattfinden. Heute um 11 Uhr sollte es der Schnurrbart Wettbewerb sein (Moustage Competition). weiter lesen

Bei Ankunft Smog

Ich hatte schon geahnt, dass es nicht schön ist, nachts in Delhi anzukommen.
Ursprünglich stand bei Expedia 0:14 als Ankunftszeit, beim Einchecken bei KLM hieß es plötzlich 1:14 Uhr. Die Schlange und Organisation bei der Einreise war chaotisch. Und so stand ich da bei verpesteter stickiger Luft und dachte nur, wenn das weiter so lange dauert, wird der Taxifahrer vom Hotel bestimmt nicht warten. weiter lesen

New York City Sehenswürdigkeiten – Rundgang 1

Das erste Mal in New York? Wo beginnt man in dieser Metropole, die so viele Sehenswürdigkeiten und Highlights zu bieten hat?

Mein Tipp für den ersten Tag: weiter lesen

Metro Karte für New York City

Die Karte an sich kostet einmalig 1$ und ist immer wieder aufladbar.
Man kann pro Fahrt bezahlen, eine Fahrt kostet $2.75.
Ab 3 Tagen Aufenthalt könnte sich die Wochenkarte für $33 bereits lohnen. weiter lesen

SoHo Und ein Hauch Greenwich Village

Der letzte Tag war ziemlich verregnet, einer Waschküche gleich, weil es trotzdem noch ziemlich schwül war.
Ich bin nochmal zur U-Bahnstation Canal Street gelaufen und von dort aus statt in Richtung Chinatown wie letztes Mal, in die andere Richtung nach SoHo gelaufen. weiter lesen

Coney Island und 9/11 Memorial Light Beams

Die U-Bahn Linie Q habe ich nun so oft Richtung Manhattan benutzt, heute endlich mal in die andere Richtung – auf zum Strand nach Coney Island. Ein Buch im Gepäck und schon konnte ich die Sonne bei nicht gefühlten 29 Grad auskosten. weiter lesen

Times Square, Pier 17 und 9/11 Memorial am Abend

Zum Times Square bin ich nochmal mit Stativ gegangen. Ich wollte Serienaufnahmen machen, um diese später zu einem Zeitraffer als Filmsequenz zusammen zu fügen. Mal gespannt, ob das klappt und ob sich das Stativ beim Auslösen nicht doch etwas verschoben hat. Wie immer beeindruckt von den Menschenmassen am Times Square gewesen, egal, zu welcher Tageszeit man kommt. weiter lesen

Whitney Museum,High Line und Sonnenuntergang über Manhattan

Morgens etwas länger geschlafen, dann auf zum Whitney Museum, welches erst um 10:30 Uhr öffnet. Dort ist zur Zeit die Biennal als Hauptausstellung. Ich wollte in erster Linie Edward Hopper Bilder schauen. Leider war nur ein kleiner Abschnitt mit seinen Bildern da. Im Internet auf der Webseite des Museums werden 3156 Arbeiten von ihm gezeigt weiter lesen

Dumbo und Central Park

Erst ne ganze Weile in Brooklyn abgehangen, die Aussicht auf Manhattan genossen und auf einem kleinen Flohmarkt gewesen (echt klein und übertriebene Preise, aber ein Nummernschild habe ich mir doch gekauft für 15$ weiter lesen