On the Road nach Yucca Valley

Vom Grand Canyon Nationalpark geht es in Richtung Küste, die wir übermorgen erreichen wollen. Zwischenstopp ist Yucca Valley am Joshua Trees Nationalpark.

Die Fahrt führt uns durch zum Teil sehr eintöniges Gebiet. Gegen Ende scheinbar als Umleitung über eine kleinere Straße durch die Wüste. Tatsächlich sieht man auch hier irgendwann nach einer  Fahrt durch menschenleeres Gebiet einzelne Häuser auftauchen. Am Weg ab und zu eine Sammlung von bunten Briefkästen. Irgendwo muss es also noch mehr Häuser und Menschen geben. Wie ist es, hier zu leben? Wovon lebt man hier?

Wir erreichen gegen 19 Uhr unser Hotel und sind so glücklich über eine kleine Terrasse, dass wir beschließen erst morgen früh vor der Weiterfahrt einen Abstecher in den Joshua Tree Nationalpark zu machen. Lange sitzen wir noch nach dem Besuch in einem chinesischen Restaurant auf der Terrasse und schreiben Karten bzw. Blog.

Yucca Valley Kalifornien

Yucca Valley Kalifornien


Straße im Nirgendwo

Straße im Nirgendwo

Die Straße im Nirgendwo war ganz in der Nähe des Ortes Bagdad. Ich muss recherchieren, ob das der Ort war, an dem der Film Bagdad Cafe mit Marianne Sägebrecht gedreht würde. Muss eigentlich sein, dass sie auch im Nirgendwo in der Wüste strandete.

  • Tags

Eine Antwort zu “On the Road nach Yucca Valley”

  1. Katja sagt:

    Ich wollte gerade sagen … Bagdad kommt mir bekannt vor. Ja, bitte recherchiere das mal. Liebe diesen Film.
    LG Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.